Back to the Reviews listing
Wiener Konzerthaus - Der Standard
Thursday 27 November 2014

Das stimmigste, wundervollste Stück folgt nach der Pause: Karol Szymanowskis Métopes op. 29. In den drei 1915 komponierten Programmstücken lappt Impressionismus auf aparte Weise in die Moderne. Anderszewski malt in den virtuosen Stimmungsbildern ein großes Panorama der Emotionen - wobei seine Vorliebe auch hier den extremen Lagen gilt.

Rigide in der Tempodisziplin, doch sinnlich und keck in der Themenpräsentation gerät Bachs sechste Englische Suite in d-Moll. Das Double ist von bezaubernder Schlichtheit, die Gavotte präsentiert er puppenhaft geziert. Bei der Gigue hat sich Bach ausgetobt, und sein Interpret tut es ihm gleich. Zwei Zugaben und wohlwollender, begeisterter Applaus.

Photo: © Ari Rossner/Warner Classics 2014
Source: Der Standard
Web link: Review in full


Site Credits
© 2004-2016 Piotr Anderszewski. All Rights Reserved.
All sound clips and images reproduced with permission of their respective owners.